Menü

Akute Zahnprobleme und Zahnschmerzen

Ursache von akuten Zahnproblemen sind oft defekte, schadhafte Füllungen, Füllungsfrakturen, Zahnfrakturen und Karieseintrittspforten. Wir machen einen Klopftest und Kautest, um die Region und die verdächtigen Zähne einzuschränken, wir testen durch eine vorsichtige Probe, ob der Zahnnerv am Leben ist. Und wir schließen Entzündungen oder Schäden der Nachbarorgane wie Kieferhöhlenentzündung, Ohrentzündung, Ohrspeicheldrüsenentzündung und Speichelsteine etc. aus.

 

Wir suchen auch durch Röntgenbilder nach Füllungsdefekten, Karieseintrittspforten, nach neuer oder wiederaufflammender Karies, nach Knochenabbau, nach vorhandenen unzureichenden Wurzelfüllungen, Entzündungen an der Wurzelspitze, nach Frakturen, Fremdkörpern, Zysten etc.; Wir zeigen Ihnen zur Beratung über die Schmerzursache diese Röntgenbilder auf dem Behandlungsmonitor, und wir zeigen Ihnen das Erscheinungsbildes des verursachenden Zahnes im Spiegel an der Behandlungsleuchte.

 

Zahnschmerzen wegen Entzündungen am Zahnnerv

Akute Zahnschmerzen rühren oft von der Entzündung des Zahnnervs her.
Hier können wir die meist verursachende Karies schonend entfernen, wir wollen möglichst den Zahnnerv erhalten, indem wir ein beruhigendes Medikament in die Nähe dieses Zahnnervs bringen, das die Entzündung lindert und danach vor Folgeschmerzen schützt.

 

Sollte sich der Zahnnerv schon so sehr entzündet haben, dass ein Absterben des Zahnnervs zu erwarten ist, werden wir vorsichtig und schonend eine Wurzelbehandlung beginnen, indem wir unter lokaler Betäubung die absterbenden Nervenreste aus der Zahnwurzel entfernen und dann ein Medikament einbringen, das weitere Schmerzen oder Folgeschmerzen unterbindet.

 

Sollte der Zahn schon vor langer Zeit abgestorben sein, entfernen wir die abgestorbenen Nervenreste und die Bakterien aus den bereits befallenen Wurzelkanälen und bringen auch hier ein beruhigendes Medikament zur Vorbeugung vor Folgeschmerzen ein.

 

Zahnschmerzen wegen Entzündungen am Zahnfleisch

Akute Zahnschmerzen am Zahnfleisch sind häufig die Folge von intensiver Bakterienbesiedlung auf der Zahnwurzeloberfläche, die zu einer Entzündung des Zahnfleisches geführt hat. Wir untersuchen das Zahnfleisch der betroffenen Region auf Beläge, Zahnstein, Ablagerungen, Rötung, Blutung, Schwellung, Zahnfleischtaschen. die tiefer als 4 mm sind, und auf Lockerungen.

 

Wir werden hier vorsichtig und schonend, während eine Spritze wirkt, die verursachenden Bakterien entfernen, die Wurzeloberfläche reinigen und dann ein Medikament einbringen, das das Bakterienwachstum hemmt und das Zahnfleisch beruhigt.

 

Schmerzfreie Behandlung im Vordergrund

Das Ziel all dieser Behandlungen ist, dass Sie nach Beginn der lokalen Betäubung keine Schmerzen mehr haben, auch wenn diese nachgelassen hat. Eher selten rühren akute Zahnprobleme von defekten Zahnersatz her, aber auch hier können wir schmerzbefreiende Soforthilfe leisten.